Die Kia e-Range mit Innovationsprämie

1 Mit der aufgrund des Konjunkturprogramms der Bundesregierung eingeführten Innovationsprämie wird der staatliche Anteil an der Kaufprämie für Plug-In-Hybrid-Fahrzeuge und Elektro-Fahrzeuge im Zeitraum vom 03.06.2020 bis 31.12.2021 verdoppelt. Die staatliche Umweltförderung beim Kauf eines Plug-In-Hybrid-Fahrzeugs oder eines Elektrofahrzeugs, umfasst die Innovationsprämie in Höhe von € 6.750 für Plug-In-Hybrid-Fahrzeuge und in Höhe von € 9.000 für Elektro-Fahrzeuge. Die Innovationsprämie wird in Höhe eines Betrages von € 4.500 für Plug-In-Hybrid-Fahrzeuge und € 6.000 für Elektro-Fahrzeuge als staatlicher Zuschuss und in Höhe von weiteren € 2.250 für Plug-In-Hybrid Fahrzeuge und € 3.000 für Elektro-Fahrzeug als Herstelleranteil durch eine Reduzierung des Nettokaufpreises gewährt. Hierdurch reduziert sich die Umsatzsteuer auf den Fahrzeugkaufpreis um € 428 für Plug-In-Hybrid Fahrzeuge (19% von € 2.250) und um € 570 für Elektro-Fahrzeug (19% von € 3.000). Insgesamt beläuft sich der Preisvorteil für Privatkunden auf € 7.178 (Innovationsprämie € 6.750 + Umsatzsteuerersparnis € 428) für Plug-In-Hybrid Fahrzeuge und auf € 9.570 (Innovationsprämie € 9.000 + Umsatzsteuerersparnis € 570) für Elektro-Fahrzeuge. Die Höhe und Berechtigung zur Inanspruchnahme von Innovationsprämie ist durch die auf der Webseite des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) unter www.bafa.de abrufbare Förderrichtlinie geregelt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Gewährung von Innovationsprämie, keine Barauszahlung des Herstelleranteils. Die Innovationsprämie endet mit Erschöpfung der bereitgestellten Fördermittel, spätestens am 31.12.2021. Die Auszahlung des staatlichen Zuschusses erfolgt erst nach positivem Bescheid des von Ihnen gestellten Antrags. Druckfehler, Zwischenverkauf, Änderungen und Irrtümer bleiben vorbehalten.